Hörpreziosen und musikalische Geschmeide der Renaissance

Hans_burgkmair_musikanten_KLEIN
Samstag, 11. Juli 2020, 19:00 Uhr ♦ Augsburg, Maximilianmuseum – Viermetzhof ♦ im Rahmen der Kleinen Kunstnacht ♦ Dauer: 45 Min. ♦ Musikalischer „Zierrat“ der Lieblingskomponisten Kaiser Maximilians I. und Jakob Fuggers dem Reichen ♦ Heinrich Isaac, einer der wichtigsten Komponisten seiner Zeit, der in Augsburg ansässige Organist Paul Hofhaimer und Ludwig Senfl, der Lieblingskomponist des Kaisers
Ensemble FAMA: Eric Price (Tenor), Iris Lichtinger (Renaissanceflöten), Michael, Eberth (Clavicytherium)

Programm:

Buxheimer Orgelbuch (um 1470)
Redeuntes in mi

Heinrich Isaac (1450-1517)
Fortuna desperata in mi

Costanzo Festa (1494- 1545)
Quis dabit oculis
Trauermotette auf den Tod von Kaiser Maximilian I (1459-1519)

Buxheimer Orgelbuch (um 1470)
Dulongesux – (Intavolierung nach Gilles Binchois‘ Chanson Dueil angoisseus)

Josquin des Près (ca. 1440/50 – 1521)
Mille regretz

Buxheimer Orgelbuch (um 1470)
Bon jour, bon mois

Guillaume Dufay (um 1397 – 1474)
Bon jour, bon mois, bon an et bonne estraine

Heinrich Isaac (1450-1517)
Tart ara

Ludwig Senfl (1486 – 1543)
Im Meyen – die Brünnlein Ach Elslein – Es taget  – Quodlibet

Buxheimer Orgelbuch (um 1470)
Was ich begynn (Hoftanz)

Leonhard Paminger (1495-1567)
Ach Gott, straf mich nit

Diego Ortiz (um 1510 – 1570)
Recercada settima
Recercada segunda sobre Doulce memoire
Recercada segunda (Ortiz/Blfl + Clavicyth)

Heinrich Isaac (1450-1517)
Innsbruck, ich muss dich lassen