Italienische Inspiration

EngelSonntag, 6. Oktober 2019, 17 Uhr Ingolstadt, St. Josef Musik des 17. und 18. Jahrhunderts aus Italien und Süddeutschland Werke von Hans Leo Hassler, Giovanni Gabrieli, Johann Caspar Kerll, Johann Speth, Johann Ulrich Steigleder, Georg Muffat u.a. Seit Jahrhunderten machten sich Musiker und Künstler auf die Reise nach Italien. Sie ließen sich inspirieren und importierten „neue Musik“ in ihre Heimatstädte. So studierte Hans Leo Hassler bei Giovanni Gabrieli in Venedig, Johann Caspar Kerll bei Carissimi in Rom und Georg Muffat wurde trotz seiner hervorragenden französischen Ausbildung auf Betreiben des Salzburger Erzbischof Max Gandolph Graf von Kuenburg zu Corelli und Pasquini nach Rom geschickt. Aber auch diejenigen, denen ein Italienaufenthalt versagt blieb wie der Augsburger Domkapellmeister Johann Speth, orientierten sich an so wohl Welschen als Teutschen diser unserer Zeit hochbrühmten Meistern. Angelika Radowitz, Bassdulcian; Michael Eberth, Orgel

Programm:

Johann Kaspar Kerll (1627 – 1693)
Toccata prima
Canzona prima

Hans Leo Hassler (1564 – 1612)
Ach Gott von Himel sieh darein J. L. H.

Johann Ulrich Steigleder (1593 – 1635)
Vater unser im Himmelreich
4. Vocum Coral im Discant 4. Vocum Coral im Bass 3.Voc. Coral im Tenor 3. Vocum Coral im Bass 3. Vocum Coral im Discant Colleriert
(aus Tabulatur-Buch dass Vatter unser, Straßburg 1627)

Giovanni Gabrieli (1555 – 1612)
Alleluia, quando iam emersit a. 6. Voc
(aus der Turiner Tabulatur, Augsburg? um 1635)

Johann Pachelbel (1653 – 1706)
Vater unser im Himmelreich – Wir glauben all an einen Gott – Jesus Christus, unser Heiland, der von uns den Gotteszorn wandt
aus (Erster Theil etlicher Choräle …, Nürnberg vor 1690)

Johann Speth (1664 – 1719)
Toccata septima
Toccata secunda
(aus Ars Magna Consoni Et Dissoni, Augsburg, 1693)

Domenico Zipoli (1688 – 1726)
All’Elevazione
(aus Sonate d‘Intavolatura per Organo e Cimbalo …, Rom 1716)

Diego Ortiz (1510 – 1558)
Recercada prima sobre Dovlce Memoire
(aus Trattado de Glosas, Rom 1553)

Georg Muffat (1653 – 1704)
Toccata duodecima
(aus Apparatus musico organisticus, Salzburg 1690)