Arie & Concerti

Vivaldi_GhezziSamstag, 17. Oktober 2015, 20:00 Uhr ♦ Eintritt: regulär 15,– €, ermäßigt 10,– € (für Schüler, Studenten und Behinderte) ♦ Goldener Saal des Augsburger Rathauses ♦ Virtuose Musik des italienischen Barocks ♦ Ausführende: Sabine Lutzenberger, Sopran; Iris Lichtinger, Blockflöte; Ava de Araujo Madureira, Barockvioline; Michael Eberth, Orgel; Ensemble des Forum Alte Musik Augsburg

Das FAMA präsentiert beim Festkonzert der Reihe „Die Fugger und die Musik“ Werken von Vivaldi, Scarlatti und Mancini.

Für den wirtschaftlichen Erfolg der Familie Fugger und ihre rege Förderung der Künste spielte Italien eine bedeutsame Rolle. Daher erklingen in der Konzertreihe „Die Fugger und die Musik“ am Samstag, den 17. Oktober, ab 20 Uhr, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses Werke von Meistern des italienischen Barocks. Mit Musik von Antonio Vivaldi, Alessandro Scarlatti und Francesco Mancini lassen die Solisten Sabine Lutzenberger (Mezzosopran), Iris Lichtinger (Blockflöte), Ava de Araujo Madureira (Barockvioline), Michael Eberth (Orgel) und das Orchester des Forums Alte Musik Augsburg mediterranes Lebensgefühl und die Stimmung lauer Sommernächte lebendig werden.

Der künstlerische Rang und die musikalische Bedeutung Antonio Vivaldis (1678 – 1741) kommen heutzutage einer Neuentdeckung gleich. Selbst Geigenvirtuose, schrieb er vor allem Instrumentalmusik. Seine schöpferische Leistung zeigt sich in der Fülle seiner qualitativ hochwertigen Kompositionen. Von Block- und Traversflötisten wird Vivaldis Opus X hochgeschätzt, birgt es doch einige seiner meisterhaften Solokonzerte für Flöte mit Streicherensemble und Continuogruppe, die er mit suggestiven Titeln wie „La tempesta di mare“, „Il Cardellino“ oder „La notte“ versah.

Alessandro Scarlatti (1660 – 1725) galt in Italien und darüber hinaus als großartiger Meister der „Cantata da camera“. In den aristokratischen Kreisen von Neapel, Rom und Florenz erfreuten sich seine Kantaten als kleine, nichtszenische Opern größter Beliebtheit. Inhaltlich erzählen sie meist von der Liebe und sind in die Welt der griechischen Mythologie versetzt. Sie bilden den Höhepunkt der Gattung der „Cantata da camera“, die eine Stellung eingenommen hatte, wie sie nur derjenigen der Oper vergleichbar war.

Francesco Mancini (1672 – 1737), der sein ganzes Leben in Neapel verbrachte, ist möglicherweise der italienische Komponist des Hochbarocks, der am meisten Werke spezifisch dem „flauto dolce“, der Blockflöte, widmete. Sein Ruhm und Bekanntheitsgrad rührt daher, dass seine Oper „L’Idaspe fedele“ seinerzeit eine der ersten war, die vollständig in italienischer Sprache in London aufgeführt wurde.

Das Forum Alte Musik Augsburg (FAMA) fördert die Erforschung, Aufführung und  Verbreitung Alter Musik im Kulturraum Augsburg. Es widmet sich der Erschließung unbekannter musikalischer und historischer Quellen sowie der historischen Aufführungspraxis. Neben Konzerten vornehmlich in adäquaten historischen Räumen, veranstaltet das FAMA unter anderem auch Meisterkurse und Vorträge. Dabei kommt es regelmäßig zur Kooperation mit den Museen und Kunstsammlungen der Stadt Augsburg.

Sabine Lutzenberger ist eine international renommierte Interpretin für den Gesang Alter Musik. Ihr Repertoire umfasst Musik vom frühen Mittelalter bis hin zum Barock sowie verschiedenste Kompositionen der Avantgarde. Solistisch wie auch als Ensemblesängerin ist sie regelmäßig auf den größten und bedeutendsten europäischen Festivals für Alte Musik, wie Oude Muziek Utrecht, Resonanzen Wien und Tage Alter Musik Regensburg, zu hören. Viele Jahre war sie Mitglied uns Solistin des „ensemble für frühe musik augsburg“, arbeitete unter anderem mit dem Ensemble Mala Punica oder dem Huelgas Ensemble zusammen. Seit 2008 ist sie in zahlreichen Konzerten mit ihrem eigenen Ensemble PER-SONAT zu erleben.

Iris Lichtinger ist eine Ausnahmemusikerin, die sich als Flötistin, Sängerin und Pianistin frei zwischen Alter und Neuer Musik, Kunst- und Popularmusik sowie komponierter und improvisierter Musik bewegt. Als Pianistin ist sie eine bekannte Spezialistin für Tango Argentino. In allen Bereichen arbeitet sie mit hochkarätigen Musikern zusammen und gastiert auf internationalen Festivals. Komponisten internationaler Herkunft schreiben für sie neue Werke. Sie ist Dozentin am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg und in den Ensembles „Progetto Seicento“, „Más que Tango“ und „MEHR MUSIK!“ aktiv.

Die Violinistin Ava de Araujo Madureira, die ihr Musikstudium bereits mit 12 Jahren an der Musikhochschule Bordeaux begann, absolvierte neben weiteren Studien an der Hochschule für Musik und Theater München und am Leopold Mozart Zentrum Augsburg auch zahlreiche internationale Meisterkurse. Seit September 2015 ist sie Akademistin bei der Bayerischen Staatsoper in München. Sie spielte zahlreiche Projekte, sowohl mit moderner Geige als auch mit Barockgeige, wie bei der Hofkapelle München, Concerto Copenhagen und dem Münchner Bach Orchester. Außerdem ist sie bei wichtigen Musikfestivals wie den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und dem Mainzer Musiksommer zu Gast.

Michael Eberth studierte die historischen Tasteninstrumente Cembalo, Orgel und Hammerflügel in München und Basel. Er konzertiert international als Solist und als Continuospieler mit verschiedenen Solisten und Ensembles, wie z. B. Dorothee Oberlinger, Robert Crowe, der Salzburger Hofmusik, Berliner Lauttencompagney oder The Bach Ensemble New York. Nach Lehrtätigkeit am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium und der Universität Mozarteum in Salzburg ist er seit 2008 Dozent für Cembalo, Clavichord, Generalbass und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater in München, wo er 2012 zum Honorarprofessor ernannt wurde.

Der Eintritt für das Konzert beträgt regulär 15,– €, ermäßigt 10,– € (für Schüler, Studenten und Behinderte). Karten sind in der Tourist-Information (Rathausplatz 1, Augsburg) erhältlich.

Weitere Informationen zum Programm der Konzertreihe „Die Fugger und die Musik“ erteilt die Regio Augsburg Tourismus GmbH im Internet unter www.augsburg-tourismus.de oder unter Telefon 0821/ 50207-0.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s